Kontaktformular

Missionsfest in Meierndorf

Missionsfest Meierndorf 16

Auch wenn es morgens noch sehr kühl war, so wurden die Besucher des diesjährigen Missionsfestes in Meierndorf wieder mit einem sonnigen Tag belohnt. Inzwischen ist das Missionsfest mit dem „Tag der offenen Tür“ an der Geschäftsstelle in Meierndorf ja eine kleine Tradition. Zum elften Mal wurde es am 9. Oktober gefeiert und wieder kamen über 120 Gäste und füllten das Zelt auf dem Gelände. Der Bürgermeister der Gemeinde Burk, Otto Beck, zeigte sich in seiner kurzen Begrüßung der Gäste sehr erfreut über die große Hilfe, die von Meierndorf aus in vielen Teilen dieser Welt geleistet wird.

Ein besonderer Schwerpunkt der Berichte aus den verschiedenen Arbeitsgebieten des Kinderhilfswerkes war an diesem Nachmittag die Arbeit in Indien und die Werbung für das neue Kinder-Förder-Programm. Mit einer Patenschaft für ein Kind in Indien kann man helfen, dass Kinder aus den ärmsten Schichten in den Slums in Indien, aber auch in den anderen Ländern, wie Bangladesch oder den Philippinen eine Zukunftsperspektive erhalten.

Der Vorsitzende des CMD, Herr Bernd Bareis berichtet über seine Besuche in Bangladesch. Hier sollen ab Januar zwei neue Einrichtungen mit über 120 Kindern übernommen werden. Beide Einrichtungen liegen im Stammesgebiet der Garos, einem christlichen Volksstamm in Bangladesch in einem sehr armen und wenig entwickelten Gebiet.

Anschließend gaben auch Pateneltern und eine Missionsfreundin, Frau Jutta Heidl einen Bericht über ihre Eindrücke, die sie bei verschiedenen Reisen auf die Philippinen von der Arbeit vor Ort bekommen hat. Frau Heidl reist bereits seit vielen Jahren ins Kinderdorf Naic und hilft dort vor einige Wochen mit. Viele persönliche Freundschaften und besondere Beziehungen zu den Kindern haben sich aus diesen Besuchen entwickelt.

Besonders beeindruckend war auch wieder der Verkauf der Handarbeitsgruppe aus Fürth mit Frau Walter. Der Erlös der Verkauften Handarbeiten geht zu 100 Prozent an den CMD. Seit fast 40 Jahren unterstützt die Handarbeitsgruppe aus Fürth so zahlreiche Patenkinder. In den gemeinsamen Handarbeitsstunden entstehen nicht nur die Waren, sondern die Teilnehmer verbringen auch noch Zeit im Gespräch miteinander. Aus diesen Gesprächen entsteht viel Gutes und Kindern in Not wird seit nunmehr fast 4 Jahrzehnten geholfen.


Vorankündigung Missionsfest in Fürth

Auch im Jahr 2017 soll es wieder einen Missionstag in Fürth geben. Am 25. März 2017 will Frau Walter mit ihren Helferinnen wieder nach Fürth einladen. Wenn Sie helfen möchten, können Sie sich gerne bei uns melden, damit auch im nächsten Jahr wieder eine Veranstaltung in Fürth stattfinden kann.

Bitte merken Sie sich aber schon heute diesen Termin vor. Die Einladung mit dem ausführlichen Programm finden Sie dann in unserem nächsten Informationsheft.